Wie Sie Ihre Marke durch Animationen aufbauen und stärken

Um erfolgreich zu sein, müssen Firmen heutzutage souverän und glaubwürdig auftreten. Eine starke und eigene Marke ist deshalb Voraussetzung für Wettbewerbsfähigkeit. Denn Marken schaffen Vertrauen und sind für das Image eines Unternehmens verantwortlich. Doch wie gelingt es, eine Marke erfolgreich zu etablieren? Es gibt viele Wege, doch einer ist dafür besonders gut geeignet: Animationen. Mit Hilfe von Animationen können Sie die Geschichte Ihrer Marke schnell und unterhaltsam erzählen, dabei Emotionen Ihres Publikums ansprechen und eine emotionale Bindung zwischen Kunde und Marke erzeugen. Wir verraten Ihnen Schritt für Schritt, wie dies gelingt.

1. Definieren Sie Ihre Zielgruppe

Um Vertrauen zwischen sich und dem Kunden zu schaffen, müssen Unternehmen eine eigene Persönlichkeit entwickeln, die mit der Zielgruppe korreliert. Deshalb müssen Sie sich als erstes verdeutlichen, wer Ihre Zielgruppe ist. Haben Sie diese einmal definiert, versuchen Sie soviel wie möglich über sie herauszufinden.

Zum Beispiel: 

  • Wie alt ist Ihre Zielgruppe und wo kommt sie her?
  • In welcher Bevölkerungsgruppe ist sie vor allem aufzufinden?
  • Wie kleidet sich Ihre Zielgruppe?
  • Was für Hobbies hat sie?
  • Was für Werte vertritt Ihre Zielgruppe?
  • Was sind beliebte Websites und Marken der Zielgruppe?

Haben Sie ein klares Bild Ihrer Zielgruppe ermittelt, entwerfen Sie einen virtuellen Charakter mit so vielen Informationen wie möglich. Er sollte einen Namen haben, ein Alter, eine persönlicher Vita und einen Beruf. Dieser Charakter wird stellvertretend für Ihre Zielgruppe sein und auf ihn werden Sie Ihre gesamten Animationen anpassen und produzieren. Ist Ihre Zielgruppenanalyse akkurat, so wird es Ihrer Animation leicht gelingen, Identifikation und Vertrauen zu Ihrer Zielgruppe herzustellen.

2. Wählen Sie die richtigen Farben

Farben spielen eine oftmals unterschätzte Rolle in der Markenbildung. Denn Farben sprechen Ihre Zielgruppe direkt an und umrahmen die gesamte Wahrnehmung Ihrer Marke.

Wählen Sie deshalb eine oder mehrere Farben aus, die zu Ihrer Marke passen und bleiben Sie dabei. Benutzen Sie Ihre Farben konsequent: Für Ihr Produkt, Ihre Website, die Landing Page und für die Social-Media-Kanäle. So erschaffen Sie Wiedererkennungswert.

3. Wählen Sie den richtigen Animationsstil

Es gibt viele verschiedene Animationsstile und ein jeder bringt bestimmte Vorteile und Nachteile mit sich. Auf jeden Fall sollten Sie animierte Charaktere benutzen. Diese lassen Ihre Marke lebendig und menschlich erscheinen und können einfacher Emotionen kommunizieren. Dies hilft Ihnen Geschichten anschaulich und effizienter zu erzählen. Wie möchten Sie Ihre Marke der Zielgruppe vorstellen? Welche Message und welches Versprechen haben Sie? Seien Sie sich darüber im Klaren. Humor ist häufig eine gute Wahl und passt vielleicht auch zu Ihrer Marke. Sollten Sie jedoch eine ernstere oder elegante Atmosphäre benötigen, ist Humor eher fehl am Platz.

4. Entwerfen Sie eine Social-Media-Kampagne

Wenn Sie eine breite Masse erreichen möchten, ist eine umfangreiche Social-Media-Kampagne unausweichlich. Beachten Sie dabei folgende Tipps:

  • Zeigen Sie Engagement: Kommunizieren Sie mit Ihren Fans und Followern, tauschen Sie sich aus, starten Sie Diskussionen, beantworten Sie Fragen und klären Zweifel.
  • Halten Sie Videos kurz: Virale Videos sind i.R. kurz und einprägsam. Stellen Sie die Geduld Ihrer Zuschauer nicht auf die Probe.
  • Seien Sie authentisch und einzigartig: Um aufzufallen, müssen Sie sich vom Standard abheben. Haben Sie Mut herauszustechen!

Copyright © 2017 Animatter Studio.