Marketing-Videos: Animationsfilm und Realfilm im Vergleich

Videos werden im Digitalen Marketing immer bedeutsamer und sind aus vielen Marketingkampagnen nicht mehr weg zu denken. Für Unternehmen stellt sich jedoch oftmals die Frage: Animationsfilm oder Realfilm? Was ist effektiver? Was eignet sich besser für mein Produkt oder meine Zielgruppe? Wir verraten Ihnen Vor- und Nachteile der beiden Videoarten und helfen Ihnen dabei, die richtige Wahl für Ihr Unternehmen zu treffen.

Vorteile von Realfilmen

  • Realfilme erschaffen eine persönliche Atmosphäre
  • Wer sein Business vor allem menschlicher erscheinen lassen möchte, sollte zu Realfilmen greifen. Professionelle Schauspieler können echte Emotionen kreieren und eine persönliche und berührende Atmosphäre schaffen, die mit Animationen nur schwer zu erreichen ist. Wenn wir ein menschlichen Gesicht sehen und eine Geschichte dazu hören, nehmen wir die Message des Videos automatisch als ehrlich und überzeugend wahr.
  • Realfilme bieten sich deshalb auch besonders für Firmen an, die mit Ihren Kunden täglich auf einer menschlichen und persönlichen Basis interagieren.
  • Realfilme sind besser geeignet für greifbare Produkte
  • Wenn physische und greifbare Produkte, wie z.B. Schuhe, Hamburger oder Handtaschen verkauft werden, sind Realfilme häufig besser geeignet als Animationen. Denn mit Realfilmen können Sie das Produkt in Aktion zeigen und leichter darstellen, wie sich ein Produkt anfühlt, wie es riecht oder schmeckt.

Nachteile von Realfilmen 

  • Realfilme lassen sich im Nachhinein nicht mehr verändern
  • Sobald Realfilme einmal fertig abgefilmt sind, lassen sie sich nur noch mit viel Aufwand verändern. Dies mag für bereits etablierte Unternehmen ein verschmerzbares Risiko sein, doch für Unternehmen und Start-ups mit limitierten Budgets kann dieser Umstand zu einigen Problemen führen. Flexibilität und ein schnelles Anpassen an Marktänderung sind für kleinere und neue Unternehmen oftmals überlebenswichtig. Für diese sind animierte Videos deshalb mehr als eine Überlegung wert.
  • Realfilme sind aufwendig zu produzieren und teuer
  • Um Realfilme zu produzieren brauchen Sie mindestens ein Produktionsteam, Schauspieler, einen Drehort und vielleicht Komparsen. Dies ist nicht nur aufwendig, sondern kostet auch entsprechend.

Vorteile von Animationsfilmen

  • Animationen vereinfachen
  • Der wahrscheinlich größte Vorteil von animierten Filmen ist das Vereinfachen von komplexen Dingen und komplizierten Prozessen. Durch Animationen kann nahezu alles simpel und unterhaltsam erklärt werden, ob komplizierte Daten und Statistiken oder knifflige Arbeitsprozesse.
  • Animationen veranschaulichen abstrakte Ideen und Produkte
  • Animationen sind perfekt geeignet um Internet-Produkte und Dienstleistungen darzustellen. Denn bei immateriellen Produkten spielen Aussehen, Haptik oder Geschmack keine Rolle. Stattdessen möchten Kunden z.B. genau wissen, wie die einzelnen Schritte einer Serviceleistung vonstatten gehen . Dafür bieten sich Animation perfekt an.
  • Animationsfilme sind einfach zu verändern
  • Animationen lassen sich im Nachhinein leicht verändern. Veränderungen am Video können zu jeder Zeit vorgenommen werden und man kann sich leicht an Marktänderungen anpassen.

Der Nachteil von Animationsfilmen

  • Animationen sind kostengünstig aber zeitaufwendig
  • Animationen brauchen oftmals mehr Zeit als Realfilme, die in wenigen Tagen abgedreht werden können. Animationen müssen von Grund auf am Computerbildschirm produziert werden. Alle visuellen Elemente müssen manuell erschaffen werden, ob Charaktere oder das Setting und Hintergründe. Dafür sind Animationen in ihrer Darstellung aber keine Grenzen gesetzt. Es lässt sich nahezu alles in animierter Form darstellen.

Copyright © 2017 Animatter Studio.